Beiträge

Heiß, heißer, Beefer – 800 Grad für das perfekte Steak


Frank Hecker war auf der Suche – auf der Suche nach dem perfekten Steak. Gefunden hat er es in New York und war so begeistert, dass er dem Geheimnis auf die Spur ging und zusammen mit Frantz Konzen und Marc Kirwald tüftelte, bis der erste Beefer mit infernalischen 800 Grad Celsius eben jenes perfekte Ergebnis lieferte. Und das zuhause auf dem Balkon und nicht in Brooklyn. Der Beginn einer großen Erfolgsgeschichte, die den Grillmarkt seit nunmehr fünf Jahren mehr als bereichert. Dass der Beefer weitaus mehr kann als nur Steaks, lässt sich inzwischen auch im eigenen Kochbuch nachlesen. „Beefen“ steht bei der stetig wachsenden Fangemeinde sommers wie winters hoch im Kurs.

Und genau so erfolgreich soll es weitergehen. Dabei unterstützen wir mit der Nelson Artz Group die Beefer Grillgeräte GmbH als Agenturpartner. Begonnen bei Analyse und Anpassung der Corporate Identity fokussieren wir uns vor allem auf das weitere Wachstum und die Internationalisierung des Geschäfts. Dazu gehören auch Videoproduktionen und Social Media im Zuge einer stringenten Contentstrategie.

www.beefer.de

Content Marketing 2015 weiter im Fokus

Für viele unserer Kunden sehen wir auch im neuen Jahr Content Marketing als ein zentrales Thema.
Gefragt sind weiter innovative Wege, um den einzelnen Zielgruppen – B2B oder B2C – wertvolle Inhalte, Tipps, Mehrwerte zu liefern und sie darüber zu binden. Sei es in Form von Blogs, Tutorials und Videos oder auch offline – als Magalog, in Workshops und Events 1:1 mit dem Kunden (Thema Grassroutes).
Hier sehen wir eine weitere Budgetverschiebung, um diesen Themen gerecht zu werden.

Best Practise:
Wie wichtig die richtigen Inhalte im Online-Bereich sind, zeigen uns Paradebeispiele wie die in Branchenkreisen viel zitierte Homepage von Schwarzkopf. Hier stehen Tipps und Inspirationen im Fokus, Produkte kommen erst später ins Spiel. Denn die Kunden suchen nicht nach Produkten, sondern nach Inspirationen und Ideen.

Ein weiteres noch nicht ganz so prominentes Beispiel sind Heiner Lobenbergs Gute Weine. Der Mann verkauft nicht einfach Wein. Er bietet seiner Fangemeinde seit Jahren zu wirklich jedem einzelnen angebotenen Tropfen eine umfangreiche Verkostungs-Notiz, sehr oft sogar eine kleine Geschichte inkl. Bewertung bis maximal 100 Punkte. Hier steckt soviel Herzblut drin, dass dem Weinfreund mitunter beim Lesen schon sprichwörtlich das Wasser im Munde zusammenläuft. Hinzu kommt sein Blog mit Reiseberichten, Rezepten und vielem mehr. Das ist wirklicher Mehrwert und vor allem ist es realer Content. Auch ich freue mich jedes Jahr auf seine wunderbaren Bordeaux-Subskriptionstexte.

Dies als kleiner Exkurs, wie andere es machen. Auch wir schauen auf einige sehr spannende Content-Projekte mit unseren Kunden. Direkt im ersten Quartal des Jahres.
Weitere Infos folgen…